Friedenskonvoi in Pacaraima

Friedenskonvoi in Pacaraima
Von Renate Birk mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Nach Übergriffen auf venezolanische Flüchtlinge in der brasilianischen Grenzstadt haben Einwohner eine Friedensdemo organisiert.

WERBUNG

In der brasilianischen Stadt Pacaraima nahe der Grenze zu Venezuela haben Einwohner mit einem sogenannten Friedenskonvoi - etwa 30 Fahrzeuge mit weißen Luftballons - gegen die Gewalt gegenüber venezolanischen Migranten und für ein friedliches Miteinander mit den Flüchtlingen demonstriert. Pacaraima liegt auf dem Hauptfluchtweg aus Venezuela in den brasilianischen Bundesstaat Roraima.

Zehntausende Venezolaner fliehen auf Grund der katastrophalen wirtschaftlichen Situation nach Brasilien.

Nach Angaben der Vereinten Nationen verließen bislang 2,3 Millionen Venezolaner ihre Heimat.

Die Massenflucht gilt als eine der größten Migrationsbewegungen in der jüngeren Geschichte Lateinamerikas. Viele Nachbarländer sind von dem Ansturm überfordert.

Meist sind die Venezolaner bei der Bevölkerung nicht willkommen. Am Samstag hatten Bewohner Pacaraimas ein Flüchtlingslager mit Knüppeln und selbstgebauten Sprengkörpern angegriffen und Zelte in Brand gesetzt. Zuvor war ein brasilianischer Händler offenbar von Venezolanern überfallen und verletzt worden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Peru erschwert Venezolanern die Einreise