Eilmeldung

Eilmeldung

"Widerspenstige Gallier" - Macrons Humor oder Fettnäpfchen in 10 Tweets

Sie lesen gerade:

"Widerspenstige Gallier" - Macrons Humor oder Fettnäpfchen in 10 Tweets

"Widerspenstige Gallier" - Macrons Humor oder Fettnäpfchen in 10 Tweets
@ Copyright :
Lehtikuva/Antti Aimo-Koivisto via REUTERS
Schriftgrösse Aa Aa

Beim Empfang der dänischen Königin Marghrete II. in Kopenhagen hat Frankreichs Präsident Emmanuel Macron die "Flexisicherheit" und das "lutheranische für Veränderungen offene Volk" der Dänen gelobt und beklagt, dass die Franzosen sich als "widerspensitge Galier den Reformen" widersetzten. Dieser Satz von den "gaulois refractaires aux réformes", den der Staatschef auch am Tag danach als einen humorvollen Spruch verteidigte, erregt in Macrons Heimat die Gemüter.

Einige sagen, es sei wie wenn die Eltern beim Besuch bei anderen Eltern über die eigenen Kinder schimpfen.

Andere wie der Gewerkschaftschef von Force Ouvrière Pascal Pavageau nehmen's ebenfalls mit Humor. Er sagt vor einem Treffen mit Regierungschef Philippe: "Wir schreiben das Jahr 2018 nach Jessus Christus, ganz Gallien ist von den Anhängern Jupiters erobert. Ganz Gallien. Nein. Es gibt viele widerspenstige Gallier, die sich an das Sozialsystem gebunden fühlen, an den sozialen Fortschritt, die noch immer gegen organisierten Rückschritt kämpfen. Und die Garnisonen von Matignon - für die wird das Leben nicht einfach werden, denn wir haben einen Zaubertrank: das Kollektiv."

Mehrere Gewerkschaften drohen mit Protestaktionen und Streiks.

Viele Konservative fühlen sich von Macrons Scherz zu den Galliern beleidigt, da sie ihre Ahnen, die Gallier, ehren wollen.

So schreibt Laurent Wauquiez von "Les Républicains" (der einst von Sarkozy geleiteten Parei) auf Twitter, Macron habe unerlaubterweise die Franzosen vom Ausland aus karikiert und missachtet.

Der Journalist der linksliberalen Zeitung LIBERATION, Jean Quatremer schreibt auf Twitter: "Nur zweiTage nach dem Rücktritt von Nicolas Hulot 'dem Umweltminister) vertreiben die "Gallier" dieses Thema. Die Benalla-Affaire hat einen Monat angehalen. Das Ende der Welt langweilt den bourgeoisen Leser. Wir haben die Regierenden, die wir verdienen."

Einige wollen auf Humor mit Humor antworten.

Sie trinken auf den ersten Mann - der da schon am Baum hängt....

Der linke Gewerschafter und Post-Angestellte Olivier Besancenot vergleicht Macron ebenfalls mit dem Barden, den man mit Protesten zur Ruhe bringen kann.

Auch von der linken Partei "La France Insoumise" - kommt Kritik. mit dem Asterix-Vergleich.

--------------------------------

Dieser Twitterer zeigt die Tabelle mit den Streiktagen auf und fragt ironisch: "die Franzosen - wuderspenstige Gallier?"

Wer ist hier widerspenstig, fragt die linke Gewerkschaft CGT.

Allen widerstepstigen Galliern einen schönen Tag, wünscht dieser Twitterer.

Macrons Ex-Leibwächter wird in der Rolle eines römischen Legionärs gesehen, der den widerspenstigen Galliern den Widerstand nehmen soll.

Schon seit einer Weile wird Macron in Karikaturen als abgehobener Alleinherrscher à la Napoleon dargestellt. Die Kommunistische Partei hält den Tweet auch als Reaktion auf die Diskussion um die Gallier für passend.

-------------------------