Eilmeldung

Eilmeldung

Falsche Mariachi-Musiker feuern auf Touristen

Sie lesen gerade:

Falsche Mariachi-Musiker feuern auf Touristen

Falsche Mariachi-Musiker feuern auf Touristen
Schriftgrösse Aa Aa

Ein Albtraum für viele Südamerika-Urlauber: In der Mexiko-Stadt haben als traditionelle Mariachi-Sänger gekleidete Unbekannte Passanten auf einem Platz angegriffen. Dabei wurden mindestens fünf Menschen getötet. Mehrere Verletzte wurden ins Krankenhaus gebracht. Die Täter flüchteten auf Motorrädern.

Schüsse im Urlaubsparadies

Alan Gutierrez macht derzeit Urlaub in der mexikanischen Hauptstadt. Er sagt, "es ist jedes Mal schlimm, wenn jemand erschossen wird. Doch es ist fast schlimmer, wenn es in einer Touristengegend passiert, denn dann bleiben die Urlauber weg. Die Folge: Es wird weniger ausgegeben, auch die Musiker bekommen weniger Geld. Das ist bedauerlich."

Jose Rosete - selbst Mariani-Musiker, war am Tatort. "Ich erlebe so einen schweren Angriff zum ersten Mal hier: auf einem belebten Platz, an einem Freitagabend und im Beisein von so vielen Menschen, fast alle sind Touristen."

Es herrscht Fassungslosigkeit und Trauer auf dem zentralen Garibaldi-Platz - bekannt für seine Mariachis, die durch Bars und Restaurants der Gegend ziehen und Musik machen.