Eilmeldung

Eilmeldung

Mord an 16-Jähriger erschüttert Italien

Sie lesen gerade:

Mord an 16-Jähriger erschüttert Italien

Mord an 16-Jähriger erschüttert Italien
Schriftgrösse Aa Aa

Italien trauert um die 16-jährige Desirée Mariottini aus Rom. Die junge Frau wurde laut Autopsie betäubt und von mehreren Person vergewaltigt, bevor sie ermordet wurde. Inzwischen hat die Polizei vier Männer verhaftet, zwei Verdächtige aus dem Senegal, einer aus Nigeria, ein weiterer aus Gambia. Alle drei sollen wegen Drogenhandels vorbestraft sein. Im römischen Stadtteil San Lorenzo fand eine Mahnwache für die Jugendliche statt.

Innenminister Matteo Salvini griff den Mord auf, um Roms Lokalregierung der 5-Sterne-Bewegung mit Bürgermeisterin Virginia Raggi an der Spitze zu kritisieren. Dabei sitzt Salvini zusammen mit der 5-Sterne-Bewegung in Italiens Regierung. Die linke Bürgermeisterin klagt ihrerseits indirekt Salvini an.

"Ich brauche mehr Unterstützung vom Staat! Ich habe mich sehr gefreut, dass Herr Salvini uns zugesagt hat, mehr Polizisten zu schicken, mehr Kräfte vor Ort. Das ist eine sehr wichtige Antwort. Wir warten wirklich darauf, weil viele Menschen hier täglich, nachts wie tagsüber, Opfer von Kriminalität werden", so Virginia Ragg.