Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Per Chat Vergewaltigungen verabredet: Haftstrafen für 5 junge Männer

Per Chat Vergewaltigungen verabredet: Haftstrafen für 5 junge Männer
Copyright
Internetseite Landgericht Essen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Sie hatten sich per Chat verabredet, um mindestens sieben junge Frauen zu vergewaltigen. Einige Opfer waren erst 16 Jahre alt.

Jetzt hat das Landgericht Essen fünf junge Männer wegen der Gruppenvergewaltigungen zu Haftstrafen zwischen drei Jahren und neun Monaten sowie sechs Jahren und drei Monaten verurteilt. Die Täter sind zwischen 17 und 24 Jahren alt.

Die fünf jungen Deutschen kommen aus Essen, Gelsenkirchen und Wuppertal. Jeweils einer der Täter hatte sich offenbar einzeln mit einem Mädchen verabredet. Die anderen seien dann hinzugekommen. Angeklagt waren sieben Fälle der Vergewaltigung. Die Dunkelziffer könnte laut Ermittlern aber noch wesentlich größer sein.

Die Angeklagten haben laut Urteil zwischen 2016 und 2018 im Ruhrgebiet Schülerinnen unter einem Vorwand in ein Auto gelockt und anschließend an einsamen Orten vergewaltigt. Einige der insgesamt sechs Opfer waren zur Tatzeit erst 16 Jahre alt.

Im Urteil des Essener Landgerichts ist von "scheußlichen Taten" die Rede.

Der Staatsanwaltschaft zufolge hatten die Angeklagten die Schutzlosigkeit der Schülerinnen in "perfider Art und Weise" ausgenutzt. Drei der Angeklagten hatten in dem Prozess Geständnisse abgelegt.