EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Musikalische Liebeserklärung: "Britain Come Back"

Musikalische Liebeserklärung: "Britain Come Back"
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Kontinent hat den Briten Take That und ihre herzzerreissenden Songs von Liebe und Trennungsschmerz zu verdanken. „Britain come Back“ heißt der Song, den die Breunion Boys komponiert haben, um das vereinigte Königreich zum Bleiben zu bewegen.

WERBUNG

Dunkel, düster, traurig – so fühlt Europas Jugend, wenn sie an den Brexit denkt. Denn der Kontinent hat den Briten so viel zu verdanken, zum Beispiel Take That, die berühmteste Boyband der Insel mit ihren herzzereissenden Songs von Liebe und Trennungsschmerz. „Britain come Back“ heißt der Song, den fünf junge Niederländer, die Breunion Boys, komponiert haben, um das vereinigte Königreich zum Bleiben zu bewegen.

Gilles Meester von den BREUNION BOYS

"Jeder kennt die Boybands aus Großbritannien, deshalb haben wir uns gedacht, als Boyband mit den Briten zu sprechen, das ist eine Sprache, die sie kennen und verstehen."

Trennungsschmerz führt bestenfalls zur Selbsterkenntnis, die jungen Musiker steigen tief in die verkorkste Beziehungskiste – sie argumentieren, schmeicheln, und betteln:

Seyed Husseini zitiert aus dem Text von "BRITAIN COME BACK":

"Wir haben Fehler gemacht, das müssen wir gestehen, unser Start war steinig, wir hatten Höhen und Tiefen. Du hattest keine faire Chance, Du wurdest belogen, weißt du das? Die ganzen Lügen, sie treffen uns alle. Und einfach war es nicht, dir dich deine Einzigartigkeit spüren zu lassen."

Verstanden fühlen sich die Briten nicht wirklich, aber vielleicht braucht es einfach nur eine solche Liebeserklärung an die verwirrte und gepeinigte Seele der Nation, um die Trennung noch zu verhindern, um sie zur Umkehr zu bewegen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Monkees"-Bassist Peter Tork mit 77 verstorben

Aus des Tages: Helene Fischer und Florian Silbereisen sind getrennt

Brexit-Vorkämpfer Nigel Farage will doch bei britischer Parlamentswahl antreten