Eilmeldung

Eilmeldung

Paris: Gelbwesten wollen Silvesterfeierlichkeiten mit erneuten Protesten stören

Paris: Gelbwesten wollen Silvesterfeierlichkeiten mit erneuten Protesten stören
@ Copyright :
REUTERS/Christian Hartmann
Schriftgrösse Aa Aa

Die Gelbwesten haben damit gedroht, die Silvesterfeierlichkeiten in Paris zu stören und auf den Champs-Elysees zu protestieren.

Die Ankündigung kam zusätzlich zur anhaltenden Bedrohung durch Terrorismus. Der französische Innenminister Christophe Castaner kritisierte die erneute Aktion der Gelbwesten scharf.

"Diejenigen, die unsere Sicherheitskräfte zwingen, von der Sicherheitszone um die Champs-Elysees abzurücken, wo etwa 300.000 Menschen erwartet werden und Schutz brauchen, bringen diejenigen in Gefahr, die hier sind um zu feiern."

Paris war in den letzten Wochen Schauplatz von teilweise gewalttätigen Demonstrationen der Gelbwesten. Sie protestieren gegen die Wirtschaftspolitik von Emmanuel Macron.

Insgesamt sind in Paris 18.000 Polizisten im Einsatz. Der Verkehr um die Champs-Elysees ist seit Nachmittag gestoppt. Auch parken ist dort sowie um den Place du Trocadéro und in der Nähe Eiffelturms verboten.

In ganz Frankreich werden am Silvesterabend 148.000 Sicherheitskräfte im Einsatz sein - das sind 8000 mehr als im vergangenen Jahr.