Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Die Menschheit soll aussterben: VHEMT-Anhänger wollen keine Kinder haben, um die Welt zu retten

Die Menschheit soll aussterben: VHEMT-Anhänger wollen keine Kinder haben, um die Welt zu retten
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Alex, ein 24-jähriger Franzose, will den Planeten retten, indem er keine Kinder bekommt.

Wir sollten uns um diejenigen kümmern, die bereits geboren wurden, anstatt ein neues Baby in diese Welt zu bringen

Alex VHEMT

Er gehört zur Voluntary Human Extinction Movement (VHEMT) und ist der Ansicht, dass Menschen keine Kinder mehr bekommen sollten, damit die Menschheit ausstirbt. Nur so könne man die bedrohte Biodiversität retten.

"Es gibt nicht genug Ressourcen, um die Weltbevölkerung zu versorgen", sagte Alex im Interview mit Euronews. Er bezieht sich damit auf die Tatsache, dass die Erde von Menschen "ausgebeutet" wird und die Menschen ihre Ressourcen schneller verbrauchen, als sie sie wieder auffüllen können.

Nach Angaben der Vereinten Nationen werden auf der Erde im Jahr 2050 voraussichtlich 9,8 Milliarden und im Jahr 2100 11,2 Milliarden Menschen leben. In einem Bericht der Global Harvest Initiative heißt es, dass die Welt im Jahr 2050 möglicherweise nicht in der Lage sein wird, die Weltbevölkerung nachhaltig mit Lebensmitteln zu versorgen.

Die ökologische Katastrophe vermeiden

Er weigert sich, Fleisch zu essen und ist der Meinung, dass er weniger konsumiert als der durchschnittliche Mensch in der westlichen Gesellschaft. "Ich möchte mit mir selbst und meinen Werten im Einklang sein", fügte er hinzu.

Alex denkt darüber nach, eine Vasektomie durchführen zu lassen – das ist ein chirurgisches Verfahren, mit dem sich Männer sterilisieren lassen können. Das bedeute nicht, dass er Kinder hasst. "Ganz im Gegenteil, ich liebe Kinder."

"Wenn ich eines Tages meine Meinung ändere, würde ich es vorziehen, ein Kind zu adoptieren, anstatt mein eigenes Baby zu bekommen. Wir sollten uns um diejenigen kümmern, die bereits geboren wurden, anstatt ein neues Baby in diese Welt zu bringen."

Er glaubt, dass wir bestrebt sein sollten, die Weltbevölkerung zu reduzieren, um eine ökologische Katastrophe zu vermeiden. Deshalb engagiert er sich ehrenamtlich bei VHEMT und hat sich verpflichtet, keine Kinder zu bekommen.