Eilmeldung
euronews_icons_loading
Grab from report

Jeden dritten Samstag im Februar findet in Japan das "Hada­ka Mats­u­ri"-Festival, übersetzt das "Festival der Nackten", statt.

Entgegen des Namens tragen die Teilnehmer aber einen traditionellen Lendenschurz. Bei Einbruch der Dunkelheit treffen sie sich die "Nackten" am Sai­dai­ji Tempel in Okayama und beginnen mit einem Waschritual.

Um 22 Uhr geht dann das Licht aus und ein Priester wirft zwei geweihte Stäbe in die Menge, die es zu erobern gilt. Wer die Stöcke in seinen Besitz bringt, gilt das ganze Jahr über als "Glückspilz".