Eilmeldung

Nordkorea: Wahltag ist Feiertag

Nordkorea: Wahltag ist Feiertag
Schriftgrösse Aa Aa

Begleitet von Jubelgesängen hat Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un an diesem Sonntag seine Stimme bei der Parlamentswahl abgegeben. Es ist das zweite Mal, dass in Kims Amtszeit über die Besetzung der Obersten Volksversammlung entschieden wird. In den Wahlkreisen tritt normalerweise nur ein Kandidat an, und dieser ist in der Regel Mitglied der herrschenden Arbeiterpartei.

Nach Angaben der staatlichen nordkoreanischen Nachrichtenagentur KCNA gaben bis 15 Uhr Ortszeit knapp 93 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimmen ab.

„Ich glaube, unser Land ist das einzige weltweit, das einen Wahltag wie einen Feiertag begeht. Ich werde mein Möglichstes für das sozialistische System unseres Landes tun, welches das beste der Welt ist. Und ich werde treu unseren geschätzten Obersten Führer, Genosse Kim Jong Un, unterstützen“, sagt eine Nordkoreanerin.

In der Zeitung der nordkoreanischen Arbeiterpartei hieß es vor der Abstimmung, die Wahl werde den festen Willen der Bevölkerung verdeutlichen, Kim Jong Un unverändert das Vertrauen zu schenken.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.