Eilmeldung

Eilmeldung

360°-Video | Jedes dritte Berliner Kind ist arm: Dieser Zirkus hilft ihnen, damit zurechtzukommen

360°-Video | Jedes dritte Berliner Kind ist arm: Dieser Zirkus hilft ihnen, damit zurechtzukommen
Copyright
Thomas Kierok
Schriftgrösse Aa Aa
  • Wenn der Text im Video oben zu klein ist, klicken Sie auf das Fernglas in der rechten unteren Ecke.
  • Dies ist eine interaktive 360°-Geschichte. Sie können das Bild verschieben. Verwenden Sie dafür Ihr Smartphone oder Ihre Computermaus. Klicken Sie auf die runden Symbole, um durch die Geschichte zu gelangen. Vergessen Sie nicht, den Ton einzuschalten.
  • Wenn die Geschichte nicht geladen wird, klicken Sie hier.

Jedes dritte Kind in Berlin ist auf Sozialhilfe angewiesen

Deutschland hat eine der stärksten Volkswirtschaften der Welt, aber ein hohes Maß an Einkommensungleichheit gefährdet vor allem Kinder von Alleinerziehenden, in Armut zu leben.

Ein Zirkus versucht, das zu ändern: Der integrative Zirkus Cabuwazi bringt Jugendliche mit unterschiedlichem Hintergrund zusammen, um Akrobatik zu lernen und aufzuführen. Das Programm hilft den Kindern, eigene Ängste zu überwinden und zu lernen, wie wertvoll Teamarbeit ist.

Solche Initiativen sind extrem wichtig. Studien haben gezeigt, wie Armut Kinder auf vielfältige Weise beeinflusst. Wenn Sie in einem armen Haushalt aufwachsen, haben Sie beispielsweise ein viel höheres Risiko, an Entwicklungsstörungen zu leiden.

"Die in den USA durchgeführte Perry-Pre-School-Studie zeigt deutlich, dass öffentliche Investitionen in die frühkindliche Entwicklung viele Vorteile hat", sagt Dr. Ulrich Fegeler, Kinderarzt und Forscher für Kindheitsentwicklung. "Was wirklich benötigt wird, ist ein ganzheitlicher Ansatz, aber ein sozialer Zirkus ist eine gute Möglichkeit, einige Probleme im Zusammenhang mit Kinderarmut anzugehen."

In dieser Geschichte geht es um Kim. Sie ist Teil des Cabuwazi-Zirkus. Wie sie lernen dort viele Jugendliche nicht nur Akrobatik, sondern sie finden auch einen freien Raum, in dem sie Freundschaften knüpfen und ein Gemeinschaftsgefühl erleben können, von dem sie in Zukunft profitieren können.

Die Geschichte, heißt im Original "Rise Above" und ist eine VR-Dokumentation von Felix Gaedtke & Gayatri Parameswaran und wurde von NowHere Media mit Unterstützung von Euronews, dem Medieninnovationszentrum Babelsberg und dem Solutions Journalism Network produziert.

Wenn Sie ein Oculus Go-Headset haben, können Sie das 360-Grad-Video hier herunterladen. Folgen Sie diesen Instruktionen (englisch), um das Video auf Ihr Headset zu laden.