Eilmeldung

Notlandung in Orlando: eine Boeing 737 Max 8 muss kurz nach dem Start wieder runter

Notlandung in Orlando: eine Boeing 737 Max 8 muss kurz nach dem Start wieder runter
Copyright
REUTERS/Mike Blake
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Orlando USA musste eine Boeing 737 Max 8 kurz nach dem Abflug wegen eines Triebwerkschadens notlanden.

Passagiere waren keine an Bord. Die Maschine der Southwest Airlines landete wieder sicher am Boden. Sie sollte nach Kalifornien zur Lagerung überführt werden.

Nach zwei tödlichen Abstürzen von Boeings 737 Max 8 in den vergangenen Monaten herrscht ein weltweites Flugverbot für diesen Maschinentyp. Nur Überführungsflüge sind weiterhin erlaubt.

Neue Technikprobleme bei Boeing

Bei den Flugzeugabstürzen in Äthiopien und Indonesien wird ein Defekt in der Steuerungssoftware als Ursache vermutet - insgesamt 346 Menschen kamen dabei ums Leben.

Die aktuelle Notlandung hat nach Angaben der US-Luftfahrtbehörde FAA allerdings nichts mit der Software zu tun. Es ginge hier um andere, um Triebwerksprobleme.

Reuters
Nach dem Absurtz des Ethiopian Airlines Fluges ET 302 an der Unfallstelle in der Nähe von BishoftuReuters
Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.