Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

„Latente Terrorbedrohung“: Österreich will Grenzkontrollen verlängern

„Latente Terrorbedrohung“: Österreich will Grenzkontrollen verlängern
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Österreich will die Kontrollen an den Grenzen zu Slowenien und Ungarn um mindestens ein halbes Jahr verlängern. Ein entsprechendes Schreiben solle in der neuen Woche an die Europäische Kommission gerichtet werden, kündigte Innenminister Herbert Kickl an.

Kickl begründete die Verlängerung der im Mai auslaufenden Kontrollen unter anderem damit, dass die Außengrenzen der Europäischen Union nicht genügend geschützt seien. Zudem gebe es in der EU eine latente Terrorbedrohung, so Kickl. Binnengrenzkontrollen sollten nur als letztes Mittel eingesetzt werden, allerdings sehe man in der gegenwärtigen Lage keine andere Möglichkeit, so der Innenminister.