Masernfall legt Busverkehr in Klagenfurt lahm

Masernfall legt Busverkehr in Klagenfurt lahm
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Ein Buslenker in der Hauptstadt Kärntens war erkrankt, die Fahrzeuge mussten desinfiziert werden.

WERBUNG

Ein Masernfall hat in Klagenfurt zeitweilig den Busverkehr lahmgelegt. Ein Busfahrer in der Hauptstadt Kärntens war erkrankt, daraufhin wurde der Verkehr vorerst eingestellt, die Busse desinfiziert und der Impfschutz der übrigen Fahrer überprüft.

Nach Angaben der Behörden gibt es im Bundesland Kärnten drei bestätigte Masernerkrankungen und vier Verdachtsfälle. Bei Masernverdacht solle man unbedingt zu Hause bleiben und sich telefonisch mit einem Arzt in Verbindung setzen, raten Mediziner.

Europaweit treten vermehrt Masernfälle auf. In Österreich waren es 2018 77 Masernfälle, seit Jahresbeginn 2019 bereits 60.

https://www.sozialministerium.at/cms/site/attachments/7/3/5/CH4057/CMS1490701433974//masern_in_oesterreich_2019_kw14.png

Impfgegner argumentieren unter anderem, die Wirksamkeit von Impfungen sei nicht belegt. Das Sozialministerium empfiehlt hingegen zwei Masernimpfungen ab dem vollendeten neunten Lebensmonat.

In den USA hatte New Yorks Bürgermeister nach stark gestiegenen Masernfällen zuletzt den Notstand über einen Teil Brooklyn verhängt und eine Impfpflicht angeordnet.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Scientology-Schiff auf St. Lucia wegen Masernfall unerwünscht

Zehntausende Europäer an Masern erkrankt

Karneval in Rio: Spektakel im Sambodrom trotz Dengue-Fieber