EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Wahl in Spanien: Podemos-Chef Pablo Iglesias (40) im Porträt

Wahl in Spanien: Podemos-Chef Pablo Iglesias (40) im Porträt
Copyright REUTERS/Juan Medina
Copyright REUTERS/Juan Medina
Von Julika Herzog
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Von der Straße hin zu den Wahlurnen. Pablo Iglesias hatte die anspruchsvolle Aufgabe der sozialen Protestbewegung der "Indignados" in Spanien eine politische Form zu geben.

WERBUNG

Von der Straße hin zu den Wahlurnen. Pablo Iglesias hatte die anspruchsvolle Aufgabe der sozialen Protestbewegung (Movimiento 15-M) der "Indignados" in Spanien eine politische Form zu geben. Der 40-jährige aus Madrid schrieb sich die Forderung nach sozialer Gerechtigkeit auf die Banner und gründete 2014 die linke Partei Podemos (deutsch „Wir können“), die schnell Erfolge feierte und bei den spanischen Parlamentswahlen 2015 drittstärkste Kraft wurde.

Der Politikwissenschaftler und Professor Iglesias ist zwischenzeitlich wegen des Kaufes eines luxuriösen Anwesens auch innerparteilich unter Druck geraten und steht außerdem wegen guter Kontakte zur venezolanische Regierung in der Kritik.

Trotzdem ist Iglesias wieder Spitzenkandidat der Linkspartei Podemos, doch auch wegen der punktuellen Zusammenarbeit mit den regierenden Sozialisten werden seiner Partei Podemos in Umfragen große Verluste vorausgesagt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Spanische Regierung: Iglesias verzichtet

Europaweite Bauernproteste: Landwirte bewarfen EU-Parlament mit Eiern

Friedensnobelpreis 2023 geht an iranische Frauenrechtlerin Narges Mohammadi