Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Briten machen Europa-League-Finale unter sich aus

euronews_icons_loading
Briten machen Europa-League-Finale unter sich aus
Copyright  Reuters
Schriftgrösse Aa Aa

Der FC Chelsea zieht ins Europa-League-Finale ein. Nach einem packenden Spiel haben die Londoner Eintracht Frankfurt mit 5:4 nach Elfmeterschießen besiegt. Damit ist das Europa-League-Finale ebenso wie das Champions League Finale eine rein englische Angelegenheit.

Das zweite Halbfinale entschied der FC Arsenal London für sich. Die "Gunners" siegten beim FC Valencia. Das Team um den deutschen Ex-Nationalspieler Mesut Özil gewann durch drei Tore des früheren Dortmunders Aubameyang 4:2. Arsenal ist damit einen Schritt weiter als im Vorjahr - da war gegen den späteren Titelträger Atlético Madrid im Halbfinale Schluss.

Wenn die "Gunners" am 29. Mai in Baku gewinnen, ist das für Arsenal das Ticket zur Rückkehr in die Champions League.