Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Nayib Bukele in San Salvador als Präsident vereidigt

Nayib Bukele in San Salvador als Präsident vereidigt
Schriftgrösse Aa Aa

Der Unternehmer Nayib Bukele ist als neuer Präsident El Salvadors vereidigt worden. Der konservative Politiker ist mit 37 Jahren der bislang jüngste Staatschef in der Geschichte des mittelamerikanischen Landes.

Bukele erklärte: "Unser Land ist wie ein krankes Kind und wir alle müssen uns jetzt darum kümmern. Wir müssen ein wenig von der bitteren Medizin schlucken. Wir müssen Verantwortung übernehmen, damit dieses Kind gesund wird, unsere Familie, unser Land, El Salvador."

Bukele sagte außerdem, er werde alles tun, um eine Veränderung in dem von Gewalt und Korruption geplagten Land zu erreichen.

Die 52-jährige Cecilia Equizabal hat für Bukele gestimmt. Sie meint: "Ich erwarte mir eine Regierung, die wirklich für das Volk etwas tut und nicht immer nur in die eigene Tasche wirtschaftet. So hat er es ja in seiner Rede versprochen."

"Ich werde für die sieben Millionen Salvadorianer im Land und die drei Millionen im Ausland regieren", sagte Bukele. Die meisten Auswanderer aus El Salvador leben in den USA.

El Salvador ist eines der ärmsten Länder Lateinamerikas. Gut ein Drittel der Bevölkerung lebt in Armut, rund zehn Prozent in extremer Armut. Der Staat hat eine der höchsten Mordraten der Welt.

Viele Politiker gratulierten, unter ihnen auch US-Präsident Trump: