Iran stoppt Öltanker im Persischen Golf

Iran stoppt Öltanker im Persischen Golf
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der Iran hat nach eigenen Angaben einen ausländischen Öltanker beschlagnahmt. Als Grund wurde der Verdacht auf illegalen Ölhandel genannt.

WERBUNG

Der Iran hat nach eigenen Angaben einen ausländischen Öltanker im Persischen Golf gestoppt.

Die Revolutionsgarden beschlagnahmten den Tanker demnach am Sonntag in der Nähe der Straße von Hormus, südlich der iranischen Insel Lark.

Als Grund wurde der Verdacht auf illegalen Ölhandel genannt. Laut Medienberichten sind die zwölf ausländischen Crew-Mitglieder verhaftet worden.

Vergangene Woche hatte ein Zwischenfall mit einem britischen Tanker in der Straße von Hormus international Besorgnis ausgelöst. Nach Angaben Großbritanniens hatten dort drei iranische Boote versucht, ein britisches Handelsschiff an der Durchfahrt zu hindern. Eine Fregatte zwang sie jedoch zum Abdrehen. Teheran bestritt, in den Vorfall verwickelt zu sein.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Für Irans geistliches Oberhaupt ist Israels Niederlage eine „Tatsache“

Iranische Schülerin Armita Garawand († 16): Wurde sie ein Opfer der Sittenpolizei?

Blutdruckabfall oder Auseinandersetzung mit Sittenpolizei? Iranische Schülerin Armita Garawand tot