Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Nicht mehr in Lebensgefahr: 6-Jähriger nach Stoß aus 10. Stock

Nicht mehr in Lebensgefahr: 6-Jähriger nach Stoß aus 10. Stock
Copyright
Screenshot REUTERS
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In London wird ein Jugendlicher verhört, der einen sechs Jahre alten Jungen von einer Aussichtsplattform der TATE MODERN gestoßen haben soll. Das Kind fiel vom 10. bis in den 5. Stock herunter. Der Junge wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Sein Zustand habe sich laut Polizeiangaben stabilisiert, er schwebe nicht mehr in Lebensgefahr, hieß es am Montagmittag.

Der 17-Jährige, der das Kind offenbar nicht kannte, wurde festgenommen und stundenlang von der Polizei befragt.

Augenzeugen berichteten, sie hätten einen lauten Aufprall gehört und eine Mutter, die schrie: "Wo ist mein Sohn?"

Einige Besucher gerieten in Panik. Nach dem Vorfall wurde das Museum zunächst geschlossen.

Die Tate Modern in einem ehemaligen Elektrizitätswerk wurde im Jahr 2000 eröffnet, im vergangenen Jahr hatten 5,8 Millionen Menschen das Museum besichtigt.