Nicht mehr in Lebensgefahr: 6-Jähriger nach Stoß aus 10. Stock

Nicht mehr in Lebensgefahr: 6-Jähriger nach Stoß aus 10. Stock
Copyright Screenshot REUTERS
Copyright Screenshot REUTERS
Von Kirsten Ripper mit Reuters, APTN
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Offenbar kannte der Jugendliche das Kind nicht., das er nach unten gestoßen haben soll.

WERBUNG

In London wird ein Jugendlicher verhört, der einen sechs Jahre alten Jungen von einer Aussichtsplattform der TATE MODERN gestoßen haben soll. Das Kind fiel vom 10. bis in den 5. Stock herunter. Der Junge wurde schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Sein Zustand habe sich laut Polizeiangaben stabilisiert, er schwebe nicht mehr in Lebensgefahr, hieß es am Montagmittag.

Der 17-Jährige, der das Kind offenbar nicht kannte, wurde festgenommen und stundenlang von der Polizei befragt.

Augenzeugen berichteten, sie hätten einen lauten Aufprall gehört und eine Mutter, die schrie: "Wo ist mein Sohn?"

Einige Besucher gerieten in Panik. Nach dem Vorfall wurde das Museum zunächst geschlossen.

Die Tate Modern in einem ehemaligen Elektrizitätswerk wurde im Jahr 2000 eröffnet, im vergangenen Jahr hatten 5,8 Millionen Menschen das Museum besichtigt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

15 Jahre Haft: Er stieß Kind in die Tiefe in der Tate Modern

Bei Rot über die Ampel: 5-Jähriger zeigt Vater bei Polizei an

Über eine Million Legosteine bilden in London Meisterwerke nach