Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Blockiert er den Brexit? Der Backstop erklärt in 90 Sekunden

Blockiert er den Brexit? Der Backstop erklärt in 90 Sekunden
Copyright
REUTERS/Clodagh Kilcoyne/File Photo
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der irische Backstop ist ein wichtiger Bestandteil des Brexit-Lexikons, aber was genau ist er eigentlich?

Der Backstop dient als Versicherung gegen die Rückkehr von Grenzstellen zwischen Irland und Nordirland.

Lesen Sie hier eine ausführliche Erklärung über den irischen Backstop. Sehen Sie sich unseren 90-Sekunden-Erklärer im obigen Videoplayer an.

Viele sagen, dass es eine Erinnerung an den religiösen Konflikt wäre, der über 3.600 Menschen tötete.

Der 30-jährige Konflikt, bekannt als "Nordirlandkonflikt", dauerte von 1968 bis 1998 - bis das Karfreitagsabkommen unterzeichnet wurde.

Nach dem Abkommen würde die Grenze offen bleiben.

Wie bedroht der Brexit die offene Grenze?

Nach dem Ausstieg aus der EU wird Nordirland im Vereinigten Königreich und Irland in der EU sein, was bedeutet, dass der Personen- und Warenverkehr kontrolliert werden muss.

Die Frage, wie diese Kontrollen ohne Grenzinfrastruktur durchgeführt werden können, hat die Brexit-Verhandlungen zum Stillstand gebracht und Befürchtungen geweckt, das Friedensabkommen zu gefährden.

Täglich überqueren Menschen die 499 Kilometer lange Grenze. Das nordirische Wirtschaftsministerium schätzte in einem Bericht vom September 2018 auf der Grundlage von Mobilfunkdaten, dass es jährlich etwa 105 Millionen Grenzübergänge gibt.

Im Durchschnitt gab es 60,8 Millionen Grenzübertritte von Nordirland in die Republik Irland und Irlands Einwohner überquerten die Grenze zur Republik Nordirland etwa 44,5 Millionen Mal.

Rund 290.000 wird die Grenze an einem Wochentag und 285.000 Mal an den Wochenenden überquert. Schätzungsweise 72 Millionen Fahrzeuge fahren pro Jahr über die Grenze, so die Statistikbehörde Nordirlands.

Im Mai 2019 verkaufte die Republik Irland Waren im Wert von 169 Millionen Euro an Nordirland, so das Irische Zentralamt für Statistik. Irland importierte im selben Monat Waren im Wert von 123 Mio. € aus Nordirland.

Die Republik Irland ist der größte Handelspartner Nordirlands sowohl bei der Einfuhr als auch bei der Ausfuhr.