Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Terror-Alarm: 42-jähriger Soldat droht mit Brückensprengung

Terror-Alarm: 42-jähriger Soldat droht mit Brückensprengung
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Terror-Alarm im Zentrum von Kiew. Schwerbewaffnete Sicherheitskräfte haben einen Ukrainer festgenommen, der mit der Sprengung einer Brücke gedroht hatte. Ferner verlangte der Mann ein Telefonat mit seiner Freundin

Die Behörden stuften die Lage als ernst ein, weil dem ehemaligen Soldaten vor drei Monaten zwei Kilogramm Sprengstoff abgenommen worden waren. Zudem war der 42-Jährige im Besitz einer Schusswaffe, die er erst nach längerem Zögern aus dem Beifahrerfenster warf. Danach gab er ohne Widerstand auf und ließ sich festnehmen.

Die Brücke mitsamt Zufahrten wurde weiträumig abgesperrt. Rund 300 Sicherheitskräfte waren im Einsatz. Warum der Mann, der früher auf der Halbinsel Krim gelebt haben soll, mit der Sprengung der Brücke drohte, ist unklar. Sprengstoff wurde nicht gefunden.