Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Judo Grand Prix Taschkent - Gold für Bernadette Graf

Judo Grand Prix Taschkent - Gold für Bernadette Graf
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Dritter und letzter Wettkampftag beim Judo Grand Prix in Taschkent. In den letzten fünf Wettkämpfen fiel heute die Entscheidung in der usbekischen Hauptstadt.

Der Gastgeber kann auf eine erfolgreiche Bilanz zurückblicken. Mit zwei Gold- drei Silber- und zwei Bronzemedaillen verabschieden sich die usbekischen Judoka vom Wettbewerb. Russland führt den Medaillenspiegel mit fünf Gold- und zwei Silbermedaillen an. Österreich, Südkorea und Griechenland belegen die Plätze drei, vier und fünf.

Der Schwede Marcus Nymann gewinnt überraschend das Finale in der Klasse bis 90 Kg. Der Russe Khusen Khalmurzaev musste sich nach 5.58 Minuten mit der Silbermedaille zufriedengeben.

"Als mir der Ippon gelang, war es ein erstaunliches Gefühl. Es ist lange her, dass ich so etwas gespürt habe. Für dieses Gefühl hat sich das Comeback gelohnt".

Nach Kathrin Unterwurzacher gewinnt mit Bernadette Graf auch Österreichs zweites Judo-Ass Gold beim Grand Prix in Taschkent. Die 27-Jährige bezwang die Russin Antonina Shmeleva in der Klasse bis 78 kg.

"Diesmal ist es ein anderer Wettbewerb, er ist größer und es sind viel mehr Menschen hier. Ich fühle mich sehr gut, Taschkent ist ein besonderer Ort für mich".

Kazbek Zankishiev sichert der russischen Mannschaft eine weitere Goldmedaille. Er bezwang im Finale Zelym Kotsoiev aus Aserbaischan. Bereits nach 1.44 Minuten musste sich Kotsoiev geschlagen geben.

In der Klasse über 78 Kg gewinnt auch die Russin Kseniia Chiisova Gold. Sie bezwang in ihrem Finalkampf Hayun Kim. Schon nach sensationellen 23 Sekunden befördert sie die Südkoreanerin überraschend mit einem Ippon auf die Matte.

Guram Tushishvili, gewinnt in Taschkent die Goldmedaille in der höchsten Gewichtsklasse. Der Georgier schlug Lokalmatador Bekmurod Oltiboev aus Usbekistan. Beide Kämpfer konnten zunächst mit einem Waza-Ari punkten, doch dann beendete der Georgier nach 3:36 Minuten den Kampf mit einem Ippon.

Natalie Powell verdient besondere Erwähnung. Die britische Judoka gewann den Bronzewettbewerb in der Kategorie bis 78 kg. Sie hat jetzt eine erstaunliche Sammlung von 28 Medaillen auf der World Judo Tour.