EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Heute vor 30 Jahren: Genscher „befreit“ DDR-Flüchtlinge

Heute vor 30 Jahren: Genscher „befreit“ DDR-Flüchtlinge
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Auf dem Balkon der Prager BRD-Botschaft sprach Hans-Dietrich Genscher seine berühmten Worte. Anschließend konnten Tausende DDR-Flüchtlingen in die Bundesrepublik ausreisen.

WERBUNG

Es sei die bewegendste Stunde seiner politischen Arbeit gewesen, sagte Hans-Dietrich Genscher einmal über den 30. September 1989. Dramatische Szenen hatten sich in diesen Tagen in Prag abgespielt, wo tausende DDR-Bürger Zuflucht in der bundesdeutschen Botschaft suchten. Dann sprach Genscher die berühmten Worte:

„Wir sind zu Ihnen gekommen, um Ihnen mitzuteilen, dass heute Ihre Ausreise...“

In Sonderzügen, die über DDR-Staatsgebiet rollten, wurden die Flüchtlinge ins bayerische Hof gebracht. Tausende weitere reisten in den folgenden Tagen nach Prag und durften anschließend in die Bundesrepublik ausreisen.

Zeitzeuge Rolf Mahlke erinnert sich: „Wir haben am 30. September 1989 im Fernsehen wie ganz viele Menschen in Deutschland die Rede von Hans-Dietrich Genscher auf dem Balkon gesehen und haben uns angeschaut, haben gesagt: Jetzt ist die Gelegenheit für uns, auch einen Schritt in die Freiheit zu machen. Und dann haben wir unsere Sachen gepackt und sind losgefahren.“

Seit Kurzem erinnert auf dem Prager Bahnhof, von dem damals die Züge in Richtung Westen abfuhren, eine Gedenktafel an die Geschehnisse im Frühherbst 89.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

30 Jahre nach Produktionsstopp: Immer mehr Trabis unterwegs

30 Jahre danach: Gedenken an Revolutionsopfer in Temeswar

Nachhilfe: Radtour auf den Spuren der DDR