Eilmeldung
This content is not available in your region

Träumende Tintenfische? Wissenschaftler rätseln über Farbwechsel beim Schlafen

euronews_icons_loading
Ist dieser Oktopus gerade am Träumen?
Ist dieser Oktopus gerade am Träumen?   -   Copyright  NATURE
Schriftgrösse Aa Aa

Es ist das erste Mal, dass Wissenschaftler dieses Phänomen aufnehmen: Ein Oktopus schläft und verändert dabei konstant seine Farbe.

"Er schläft, sieht im Traum vielleicht eine Krabbe und der Körper beginnt, sich zu verfärben", erzählt ein Meeresbiologe in dem vorab veröffentlichten Ausschnitt der Nature-Dokumentation des US-Senders PBS.

Anhand der Beobachtungen vermuten die Forscher also, dass das Tier träumen könnte und sich die Körperfarbe an die Handlung des Traums anpassen. "Normalerweise färben sie sich dunkel, wenn sie den Meeresboden verlassen", wird in dem Film erklärt. So schnelle Farbwechsel habe man aber bisher nicht beobachten können.

In der Natur wechseln Tintenfische ihre Farbe meist, um sich vor Fressfeinden zu verstecken oder beim Jagen unbemerkt zu bleiben.

Die Aufnahmen stammen aus der Reportage "Octopus: Making Contact", die am Mittwoch, 2.10. ausgestrahlt wird.