Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Portugals sozialistischer Regierungschef feiert mit 38 % einen Triumph

Portugals sozialistischer Regierungschef feiert mit 38 % einen Triumph
Copyright
REUTERS/Jon Nazca
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

In Portugal feiert der sozialistische Ministerpräsident Antonio Costa einen Triumph. Allerdings verfehlte der Wahlsieger mit etwa 38 Prozent für seine sozialistische Partei knapp die absolute Mehrheit der Stimmen.

In einer ersten Rede gegen 1 Uhr morgens erklärte Costa , er sei sich seiner Verantwortung bewusst, er wende sich auch an die, die nicht wählen gegangen seien und er wolle den Stabilitätskurs seiner linken Regierung fortsetzen. Costa erwähnte den Linksblock und die Kommunisten, die seine Regierung in den vergangenen vier Jahren unterstützt haben - aber auch die Tierschutzpartei PAN.

Portugals Ministerpräsident spricht

Publiée par Euronews Deutsch sur Dimanche 6 octobre 2019

Die konservative PSD von Rui Rio verlor im Vergleich zu 2015 deutlich und muss etwa 20 Mandate einbüßen. Die wirtschaftlichen Erfolge der linken Regierung ließen Spott und Kritik des rechten Lagers im Sand verlaufen.

Euronews-Korrespondentin Ana Serapicos

Euronews-Korrespondentin Ana Serapicos erklärt, der Parteichef und amierende Ministerpräsident wird in dieser Woche mit den Vorsitzenden von verschiedenen Parteien sprechen, um eine Lösung für die Regierungszeit der kommenden vier Jahre zu finden.