EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Festnahme: Mann verschanzte sich in französischem Museum

Festnahme: Mann verschanzte sich in französischem Museum
Copyright 
Von lif mit dpa, afp
Zuerst veröffentlicht am Zuletzt aktualisiert
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

An Ort und Stelle sind nach Angaben der Polizei bedrohliche Inschriften in arabischer Sprache entdeckt worden.

WERBUNG

In der südfranzösischen Stadt Saint-Raphaël ist ein Mann von einer Spezialeinheit der Polizei festgenommen worden. Er hatte sich am Vormittag in einem archäologischen Museum verschanzt, verdächtige Schriftzüge wurden Medienberichten zufolge entdeckt. Gegen neun Uhr morgens meldete die Polizei via Twitter, dass es im Stadtteil Var einen Einsatz gebe und forderte Bürger auf, die Umgebung zu meiden.

Es werde eine Spezialeinheit erwartet, die üblicherweise in Krisensituationen eingesetzt wird, berichtete der Radionachrichtensender Franceinfo am Mittwoch. Am Morgen schlug einem weiteren Bericht von des Senders France Bleu eine Reinigungskraft Alarm, als sie eine von innen blockierte Eingangstür nicht öffnen konnte.

An Ort und Stelle sind nach Angaben der Polizei bedrohliche Inschriften in arabischer Sprache entdeckt worden. "Das Museum wird eine Hölle werden", laute ein Spruch, wie die Nachrichtenagentur AFP berichtete. Berichten zufolge war unklar, ob der Mann bewaffnet war.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Messerattentäter von Paris hat vermutlich psychische Probleme

No Comment VIDEO: Suppe auf die Mona Lisa im Louvre in Paris

Überfüllte Weihnachtsmärkte im Elsass: Straßburg vor Besucherrekord