Euronews am Abend | Die Nachrichten vom 28. Oktober 2019

Euronews am Abend | Die Nachrichten vom 28. Oktober 2019 mit Lutz Faupel
Euronews am Abend | Die Nachrichten vom 28. Oktober 2019 mit Lutz Faupel
Von euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Unsere Themen des Tages: Koaliert die Linke in Thüringen mit der CDU? Wird das britische Unterhaus für Neuwahlen stimmen? Und: Ein verschollen geglaubtes Jesusbildnis wechselt für einen zweistelligen Millionenbetrag den Besitzer. Wohin geht das Gemälde?

WERBUNG

Heute mit diesen Themen:

- In Thüringen kann sich CDU-Spitzenkandidat Mike Mohring nun offenbar doch vorstellen, Teil einer Koalition mit der Linken zu sein - anders als noch vor der Wahl angekündigt. Auf Bundesebene ist man wenig begeistert.

- Die EU-Staaten haben einem Brexit zum 31. Januar 2020 zugestimmt. Im britischen Unterhaus kämpft Boris Johnson um eine Mehrheit für Neuwahlen. Später am Abend verpasste er die nötige Zwei-Drittel-Mehrheit.

- Der französische Luxusgüter-Konzern LVMH will den amerikanischen Edel-Juwelier Tiffany übernehmen. Die Aktie legte daraufhin um ein knappes Prozent zu. Tiffany werde das Angebot als zu niedrig ablehnen, so das Unternehmen.

- Für etwas mehr als 24 Millionen Euro ist das Werk „Der verspottete Christus“ des italienischen Vorrenaissancemalers Cimabue in Frankreich versteigert worden. Das Bild aus dem 13. Jahrhundert stammt aus dem Besitz einer älteren Dame aus Nordfrankreich . Es hing in der Küche und die Besitzerin hatte keine Vorstellung vom Wert des Gemäldes.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Euronews am Abend | Die Nachrichten vom 29. Oktober 2019

Euronews am Abend | 24.10.2019

Euronews am Abend vom 23.10.2019