Eilmeldung

no comment

Ab Freitag russisch-türkische Militärstreifen in Nordsyrien

Die gemeinsamen Militärstreifen von türkischen und russischen Einheiten in Nordsyrien sollen an diesem Freitag aufgenommen werden. Zuvor zeigten bereits russische Truppen Präsenz. Russland teilte der Türkei mit, dass rund 34.000 kurdische Kämpfer das betreffende Gebiet verlassen haben und dass rund 3.200 Waffen ebenfalls entfernt wurden. Das sagte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan. Die türkischen Einheiten wollen die Umsetzung der Räumung während der gemeinsamen Militärstreifen mit ihren russischen Kollegen überprüfen.

Nahe der türkischen Grenze in Nordsyrien wurden ebenfalls US-Militärfahrzeuge gesichtet. Kurdischen Angaben nach handelte es sich um Einheiten, die zwischen den Ortschaften Rmeilan und Qahtaniyah Streife fuhren. US-Präsident Donald Trump hatte angekündigt, seine Truppen aus Nordsyrien abzuziehen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.