Eilmeldung
euronews_icons_loading
London: Miniaturformat aus Lebkuchen

In London haben Architekten Beton und Holz gegen Kekse und Teig getauscht, um eine Stadt ganz aus Lebkuchen zu bauen.

Die jährliche Ausstellung im Museum of Architecture zeigt zahlreiche Gebäude im Miniaturformat, entworfen von Architekten, Designern und Ingenieuren. Sie wurden beauftragt, eine nachhaltige und integrative futuristische Stadt zu erschaffen.

In diesem Jahr steht "The Gingerbread City" unter dem Motto "Verkehr". Zu sehen sind Hochhäuser, Wohnungen, Bürogebäude, eine Universität, ein Stadion, ein Kino, eine Straßenbahnstation, ein Bauernhof, ein Park und ein Fährterminal.

Zu den bekanntesten Bauwerken gehören das "Battersea Sugar Power Station", "Gingerbread Modern" und "Sugarset House".

Die Ausstellung ist ab Samstag, den 7. Dezember für das Publikum geöffnet und läuft noch bis zum 5. Januar 2020.