Eilmeldung
euronews_icons_loading
Eisernte in China: 120.00 Kubikmeter werden aus dem Wasser geholt

In Harbin im Nordosten Chinas ist der Startschuss für die Winterurlaubssaison gefallen: Unzählige Eisblöcke werden für ein Festival im Songhua-Fluss "geerntet", wie die Chinesen sagen. Sie sind für die Anfertigung von Eisskulpturen gedacht. Das Eis in dem Fluss soll besonders klar und ohne Einschlüsse sein. Rund 1000 "Erntehelfer" sind dafür täglich im Einsatz. Der Lohn ist eine ganze Reihe folkloristischer Darbietungen.

> >>>
Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.