Eilmeldung
This content is not available in your region

Morrison lobt Brandbekämpfung: "Aufwand und Koordination außergewöhnlich"

euronews_icons_loading
Morrison lobt Brandbekämpfung: "Aufwand und Koordination außergewöhnlich"
Copyright  -
Schriftgrösse Aa Aa

Australische Einsatzkräfte und unzählige freiwillige Helfer kämpfen weiter aus der Luft und am Boden gegen die außer Kontrolle geratenen Buschbrände. Nach seiner Rückkehr aus dem Hawaii-Urlaub verschaffte sich Regierungschef Scott Morrison aus der Luft einen Überblick.

Seit Oktober haben die Feuersbrünste nach Behördenangaben mehrere Millionen Hektar Land vernichtet. In der vergangenen Woche verzeichnete das Wetteramt die höchsten Temperaturen seit Menschengedenken. Die landesweite Durchschnittstemperatur erreichte knapp 42 Grad Celsius.

Forderungen nach mehr Klimaschutz in seinem Land erteilte Morrison eine Absage. Australien werde sich nicht auf unbesonnene Ziele einlassen und traditionelle Industrien aufgeben, wodurch australische Arbeitsplätze gefährdet würden, sagte der Regierungschef der Zeitung Daily Telegraph in Sydney.

"Feuer bis in den letzten Winkel"

Morrison besuchte auch von den Bränden heimgesuchte Ortschaften westlich von Sydney. Danach sagte Scott Morrison: "Ich habe heute mit einer Familie dort unten in Mudgee gesprochen, wo das Feuer bis in den letzten Winkel reicht. Und jetzt sitzen sie dort, nachdem sie die erste Welle überstanden haben, und machen sich Sorgen, dass das Wetter umschlägt und das Feuer auch auf ihr Grundstück zurückkommt. Seien Sie versichert, wo immer Sie sind, der Aufwand und die Koordination sind außergewöhnlich."

Wirtschaftsfaktor Kohle

Morrisons Stellvertreter Michael McCormack hatte gefordert, mehr im Kampf gegen den Klimawandel zu unternehmen. Morrison wies das als politisch motiviert zurück. Der Regierungschef ist seit Langem als Unterstützer der Kohleindustrie bekannt, die einen Eckpfeiler der Wirtschaft darstellt. Drei Viertel der Kohle werden exportiert. Das entspricht einem jährlichen Volumen von umgerechnet über 40 Milliarden Euro.

Morrison bedankte sich bei den USA, Kanada und Neuseeland für deren Unterstützung im Kampf gegen die Brände. Die USA und Kanada hatten gemeinsam 44 Feuerwehrleute nach Australien entsandt.

> >>>