Eilmeldung
This content is not available in your region

Galway, europäische Kulturhauptstadt 2020 - zu Recht?

Mauerwerk aus dem 15. Jahrhundert, mit dem Bild eines lesbischen Paares, nachdem die Homo-Ehe in Irland legalisiert wurde.
Mauerwerk aus dem 15. Jahrhundert, mit dem Bild eines lesbischen Paares, nachdem die Homo-Ehe in Irland legalisiert wurde.   -   Copyright  AP
Schriftgrösse Aa Aa

Galway ist europäische Kulturhauptstadt 2020. Zahlreiche Events und Millionen Euro Unterstützung seitens der irischen Regierung sollen die Beliebtheit der Stadt an der irischen Westküste vergrößern.

2016 war das Los auf Galway gefallen.

Seitdem kritisieren andere Städte auf der grünen Insel, die neue Kulturhauptstadt sei bereits ausreichend bekannt und beliebt. Der Titel hätte an einen anderen, weniger bekannten Ort gehen sollen.

Die Kulturbeauftragte der Stadt Limerick, Sheila Deegan, sagte im Gespräch mit Euronews, "die allgemeine Meinung war, Galway hätte die Ernennung nicht gebraucht."

Florierendes Galway

Die Kleinstadt Galway ist bekannt für seine vibrierende Kulturszene. Sie richtet jedes Jahr ein gut besuchtes Kunstfestival aus, bei dem auch Namen wie Enda Walsh, die Pixies, and Sinéad O'Connor auf dem Programm stehen. 160.000 Menschen kamen im vergangenen Jahr - doppelt so viel wie in Galway leben.

Limerick wollte selbst Kulturhauptstadt werden. Drei kleinere Städte - Kilkenny, Waterford und Wexford - hatten sich gemeinsam als Gruppe beworben - genannt "Three Sisters", nach dem gleichnamigen Fluss, der durch die Städte fließt.

Vielversprechender Titel

"Die Initiative der europäischen Kulturhaupstädte soll Städten eine Starthilfe geben und ihr Ansehen im In- und Ausland verbessern, das kulturelle Angebot vergrößern und Touristen anlocken. Das alles vereint Galway bereits auch ohne den Titel als europäische Kulturhauptstadt," sagte Deegan.

In Limerick spielt Kultur eine Schlüsselrolle, um die Stadt nach vorn zu bringen. Zwischen 2000 und 2010 war die Kriminalitätsrate hoch, Gangs machten die Stadt unsicher. Seit 2010 hat die Polizei die Lage unter Kontrolle, doch das Ansehen Limericks ist weiter angekratzt.

Trotz der Ernennung Galways zur europäischen Kulturhaupstadt seien die Beziehungen zu Limerick und den "Three Sisters" gut, bekräftigte Deegan.