Eilmeldung
This content is not available in your region

Geschenk der Panikgötter: "Lindenberg! Mach dein Ding!"

euronews_icons_loading
Geschenk der Panikgötter: "Lindenberg! Mach dein Ding!"
Copyright
"LINDENBERG! Mach dein Ding", Hermine Huntgeburth - DCM
Schriftgrösse Aa Aa

Deutschlands berühmtester Panikrocker bekommt sein eigenes filmisches Denkmal. Und was für eins. "Lindenberg! Mach dein Ding" erzählt, wie alles began, von der Kindheit im westfälischen Gronau, über die wilden Jahre in Hanmburg bis zum Durchbruch: "Alles klar, auf der Andrea Doria"!

Jan Bülow schlüpft in Udos übergroße Schuhe. "Ich kannte eine Handvoll Songs aber nur vom hören, ich war jetzt aber nicht so ein expliziter Fan der das in seiner Playlist hat. Ich war aber irgenwie immer schon ein Sympathisant und ich wusste schon immer, dass er eine bedeutende und auch witzige Figur ist. dieser Udo, dass er vielen Deutschen wahnsinnig viel bedeutet, und eben auch ehemaligen DDR-Bürgern. Ich find es schön, dass ich das so entdecken durfte."

Das Biopic hat übrigens den Segen des Maestro - vor allem Jan Bülow, wenn der seine Lieder auf singe, gehe ihm das Herz über, sagt Udo Lindenberg (73).

"Er singt im Stil des jungen Udo, so frischlingsmäßig."
Udo Lindenberg
Musiker & Rocklegende

"Jan Bülow ist ja ein Geschenk des Himmels, geschickt von den Panickgöttern. Besser hätte es gar nicht kommen können, wie der den jungen Udo darstellt, die ganzen abenteuerlichen Dinger, wie wir durch die Gegend gezogen sind, die Panikband dann. Also, als ich den Film jetzte gesehen hab, das war nen totaler Flash, ja!"

Neben jan Bülow kann der Film Charly Hübner, Detlev Buck, Julia Jentsch, Max von der Groeben und Ruby O. Fee aufwarten. Hermine Huntgeburth ("Die weiße Massai") führte Regie.

Grund genug, die alten Udo-Scheiben wieder rauszuholen. Ab sofort im Kino, viel Spaß!

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.