Eilmeldung
This content is not available in your region

Kino: "Die Misswahl"

euronews_icons_loading
Kino: "Die Misswahl"
Copyright  euronews
Schriftgrösse Aa Aa

In dem Film "Die Misswahl - Der Beginn einer Revolution" (Originaltitel: "Misbehaviour") mit Keira Knightley geht es um Schönheitswettbewerbe - und zwar um den von 1970. 100 Millionen Zuschauer hatte er auf der ganzen Welt. Doch es geht auch um die Abwertung von Frauen, - und Keira Knightley sagt, es habe sich auf diesem Gebiet noch nicht sehr viel getan.

Keira Knightley meint: "Das ist wie eine Fleischschau. Die eine Einstellung, in der es nur um ihre Hintern geht. Ein Viehmarkt. Die Schönheitsstandards 1970 waren enger als heute, aber so besonders weit sind wir davon auch heute nicht entfernt. - Zum ersten Mal war 1970 aber eine Miss Welt schwarz. Kleine Mädchen auf der ganzen Welt, die auch so aussahen wie sie, waren dabei, als dieses westliche, sehr begrenzte Schönheitsideal zerschmettert wurde. Aber heute hängen wir immer noch daran, an diesem Punkt, an dem Feminismus und Rassismus aufeinandertreffen. Damit können wir immer noch nicht umgehen."

Eine Gruppe Frauen hatte 1970 dann die Nase voll...

Im deutschsprachigen Raum kommt der Film "Die Misswahl - Der Beginn einer Revolution" im Juni in die Kinos.