Eilmeldung
This content is not available in your region

Trauer in Berlin: Wowereit Lebensgefährte Jörn Kubicki mit 54 gestorben

775299289
775299289   -   Copyright  JOHN MACDOUGALL/AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Der Neurochirurg Jörn Kubicki - Lebensgefährte von Berlins ehemaligem Bürgermeister Klaus Wowereit - ist im Alter von 54 Jahren gestorben. Das hat Wowereits Anwalt am Samstagabend bestätigt.

Jörn Kubicki - ein entfernter Cousin des FDP-Politikers Wolfgang Kubicki - litt seit Jahren an einer Lungenkrankheit, und er hatte sich offenbar mit dem Coronavirus angesteckt.

In Berlin gab es - Stand Samstagabend - mehr als 2.375 am Coronavirus erkrankte Personen und neun Tote.

Jörn Kubicki und Klaus Wowereit waren seit 1993 ein Paar, seit 2005 lebten die beiden zusammen. Berühmt wurde 2001 der Spruch des SPD-Politikers und damaligen Oberbürgermeisters von Berlin: "Ich bin schwul – und das ist auch gut so!"

In den sozialen Netzwerken gibt es viel Anteilnahme am Tod von Jörn Kubicki.