Eilmeldung
This content is not available in your region

Ostern 2020: Europa feiert anders

euronews_icons_loading
Ostern 2020: Europa feiert anders
Copyright  Manu Fernandez/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Für die meisten Menschen in Europa wird Ostern in diesem Jahr anders als sonst sein. Die Kirchen, wie hier in Slowenien, sind geschlossen, viele Feierlichkeiten, wie etwa die Osterfeuer in Deutschland, wurden abgesagt. Die Feiertage finden drinnen statt.

Slowakei: Wenig Reisen an Ostern

In der Slowakei hat die Regierung für das Osterwochenende Reisebeschränkungen beschlossen, um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Straßen wurden gesperrt, es gab viele Polizeikontrollen - die Folge waren lange Staus. Die Auflagen sollen bis Montag andauern.

Irland: Bitte keine Touristen

In vielen Städten Irlands hat man derzeit Angst vor zu vielen Touristen - wie etwa in Bundoran, im Norden des Landes. Hier ist man stark vom Tourismus abhängig - dennoch möchte man nicht, dass zu viele Menschen aus Nordirland rüberkommen, um das Osterwochenende in ihren Ferienhäusern zu verbringen. In diesem Jahr ist die Stadt leer, die Geschäfte sind zu.

Feiern auf dem Balkon

In Spanien, das sehr schwer vom Coronavirus betroffen ist, gibt es viele Einschränkungen. So kann in Malaga die traditionelle Prozession in diesem Jahr nicht stattfinden. Die Bewohner wollen trotzdem versuchen, so gut es geht, Ostern zu Hause und auf den Balkonen zu feiern, um die Festtage gemeinsam mit ihren Lieben und den Nachbarn zu verbringen.