EventsVeranstaltungenPodcast
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Tornado fordert 11 Tote im Südosten der USA

Tornado fordert 11 Tote im Südosten der USA
Copyright AP
Copyright AP
Von Euronews mit dpa, AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Im Bundesstaat Mississippi sind infolge des Wirbelsturms elf Menschen ums Leben gekommen

WERBUNG

Der Südosten der USA ist von einem gewaltigen Tornado getroffen worden.

Im Bundesstaat Mississippi sind infolge des Wirbelsturms elf Menschen ums Leben gekommen. Das teilte der dortige Katastrophenschutz mit. In Georgia wurden ebenfalls sechs Personen getötet.

Im Bundesstaat Tennessee wurden 14 Menschen verletzt. Laut US-Medien kam es in den Staaten Mississippi und Louisiana zu schweren Schäden. Im Bundesstaat Alabama wurde der Notstand erklärt.

Die nationale Wetterbehörde NOAA hatte zuvor vor Windgeschwindigkeiten von bis zu 330 Kilometer pro Stunde gewarnt.

US-Medienberichten zufolge waren im Süden der USA 250.000 Haushalte am Sonntagabend ohne Strom.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Tschechien: Mehrere Tote durch Tornado in Südmähren

Tote durch Tornados im Süden der USA

Wirbelsturm "Lorenzo" bewegt sich auf Europa zu: Azoren rüsten sich