EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Willkommen auf Mallorca

Willkommen auf Mallorca
Copyright Joan Mateu/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Copyright Joan Mateu/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Von euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die Gesundheit von Touristen und Einheimischen schützen - und das in Zeiten des Coronavirus. Das ist das Ziel der spanischen Regierung. Madrid hat zugelassen, dass rund 11.000 Deutsche nach Mallorca reisen. Damit soll geklärt werden, wie die Insel in Zukunft mit dem Massentourismus umgehen kann.

WERBUNG

Deutsche Touristen erreichen den Flughafen von Palma de Mallorca. Sie waren am Montag in Frankfurt und Düsseldorf gestartet. Rund 11.000 von ihnen nehmen an einem Pilotprojekt teil. Das soll klären, wie Mallorca in Zukunft mit dem Massentourismus umgehen kann.

Das Coronavirus hat auch auf Mallorca für den Zusammenbruch der Wirtschaft gesorgt. Jetzt, da die Maßnahmen in Spanien gelockert werden, sollen auch die Urlauber wiederkommen.

Ab dem 21. Juni sollen dann Menschen aus anderen Ländern einreisen dürfen. Bis dahin soll der Testlauf über die Bühne gegangen sein. Die Auslastung der Hotels liegt vorerst bei 50 Prozent.

"Der Druck ist hoch"

"Der Druck ist ziemlich hoch. Denn wir wollen, dass alles gut läuft. Die Wirtschaft muss wieder auf Touren kommen, jeder hier arbeitet im Tourismus, auch als Angestellte", so die Hoteldirektorin Xisca Sitjar. 

Am Eingang der Hotels wird die Körpertemperatur gemessen. Abstandregel und Maskenpflicht bleiben bestehen.

Lediglich Pauschaltourismus ist erlaubt. Die Urlauber müssen mindestens fünf Tage bleiben.

Sanfterer Tourismus?

Elena Navarro ist Chefin des Tourismusbüros von Palma de Mallorca. Ihrer Meinung nach wird sich der Tourismus auf Mallorca verändern:

"Es wird in diesem Jahr keinen großen Anstrum geben. Das mag man gut finden oder nicht. Wichtig ist, dass nicht zu viele Leute an einen Ort kommen."

Nach Angaben der Tourismusbehörde will man auf der Insel die Chance nutzen und einem sanfteren Tourismus auf die Sprünge helfen - fernab vom Image der Partyinsel mit Alkohol und lauter Musik.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Deutsche dürfen wieder nach Mallorca - erster Flieger gestartet

Norderney statt Mallorca - trotz Ende der Reisewarnung? Euronews am Abend 26.05.

Deutsche Besitzer von Zweitwohnsitzen fordern Rückkehr nach Mallorca