Eilmeldung
This content is not available in your region

Höchste Alarmstufe: Unwetter auf Kyushu

euronews_icons_loading
Überschwemmung in Yatsushiro
Überschwemmung in Yatsushiro   -   Copyright  Kyodo News / ASSOCIATED PRESS
Schriftgrösse Aa Aa

Auf der japanischen Insel Kyushu sind in der Präfektur Kumamoto mindestens zwei Menschen bei Unwettern ums Leben gekommen. 13 weitere Personen wurden vermisst. Starke Niederschläge sorgten für Überschwemmungen und Erdrutsche, fast 77 000 Menschen mussten in Kumamoto und Kagoshima in Notunterkünfte gebracht werden.

Die Behörden setzten in den betroffenen Gebieten die höchste Alarmstufe in Kraft. Ministerpräsident Shinzo Abe ordnete die Entsendung von Rettungskräften an, eine rund 10.000-köpfige Truppe soll vor Ort Hilfe leisten. Laut Wettervorhersage könnte es weitere Regenfälle geben.