Eilmeldung
This content is not available in your region

Ferien in Frankreich: Für viele Schüler geht das Lernen weiter

euronews_icons_loading
Ferien in Frankreich: Für viele Schüler geht das Lernen weiter
Copyright  AFP
Schriftgrösse Aa Aa

Trotz Ferien geht für viele Kinder und Jugendliche in Frankreich die Schule im Moment weiter. Es gib dort eine Art Ferienbetreuung durch die Lehrer, mit Lernen und Spielen. Das Ganze ist Teil einer landesweiten Initiative der Regierung. Die Kinder sollen den verpassten Stoff aus der Zeit des Lockdowns zuminest teilweise nachholen können.

"Wir werden damit keine Wunderdinge erreichen, das ist sicher. Das Ziel ist, den Kindern etwas Selbstbewusstseit zu geben, auch mit Blick auf das nächste Schuljahr. Sie waren jetzt mal wieder hier in der Schule, haben Freunde und Lehrer gesehen und das soll eine Verbindung herstellen zum Neustart im September", sagt die Lehrerin Nadia Gernet.

Für die Eltern gibt es so die Möglichkeit, die Kinder wieder zuverlässig irgendwo abzugeben und einigermaßen verlässlich zur Arbeit gehen zu können. Grundsätzlich wird diese Zeit also eine Art Ferienlager für alle, die sich keinen richtigen Urlaub leisten können. Die Kleinen können spielen, für die Großen gibt es Workshops..

"Viele Kinder werden nicht, wie sonst, wegfahren können. Deshalb haben wir uns für diesen Weg entschieden, damit es für die Kinder trotzdem Ferien gibt, wenn auch in einer etwas anderen Art und Weise", sagt Fathi Chellouf, der Leiter des Ferienprogramms in Montfermeil.

Die Schulferien in Frankreich gehen tradionell bis Ende August. Dann sollen die Schulen im ganzen Land wieder ihren normalen Betrieb aufnehmen.