Eilmeldung
This content is not available in your region

Eine Tote, zwei Verletzte: Messerstecher wütet in Sarpsborg

euronews_icons_loading
NRK
NRK
Schriftgrösse Aa Aa

In Sarpsborg im Südosten Norwegens steht ein Mann in Verdacht, drei Frauen mit einem Messer angegriffen zu haben. Dabei erlitt ein Opfer tödliche Verletzungen, eine zweite Frau schwebt in Lebensgefahr. Am Dienstagabend ging gegen 23:30 Uhr bei der Polizei der 57 000-Einwohner-Stadt ein Notruf ein.

„Die Lage wurde als lebensbedrohlich eingestuft, wir haben alle verfügbaren Polizeikräfte im Bereich der Innenstadt von Sarpsborg herangezogen“, sagt Rolf Listrøm, einer der am Einsatz beteiligten Polizisten.

KNIVDRAPET: 31-åringen som er pågrepet for knivangrepet i Sarpsborg er tidligere frikjent for vold.

Publiée par Sarpsborg Arbeiderblad sur Mercredi 15 juillet 2020

Die drei Messerangriffe ereigneten sich innerhalb von rund zehn Minuten an unterschiedlichen Orten in der Stadt. Nach Angaben der Polizei ist ein 31-jähriger Norweger ausländischer Abstammung tatverdächtig, er wurde festgenommen. Zweien der drei Opfer war er bekannt, meldete die Polizei. Der örtlichen Zeitung Sarpsborg Arbeiderblad zufolge wurde der Mann 2016 von einem Gericht freigesprochen, nachdem ihm eine Gewalttat vorgeworfen worden war.