Eilmeldung
This content is not available in your region

Sevilla nach 2:1 Sieg gegen Manchester United im Europa-League-Finale

euronews_icons_loading
Die Spieler des FC Sevilla bejubeln in Köln den Finaleinzug
Die Spieler des FC Sevilla bejubeln in Köln den Finaleinzug   -   Copyright  Martin Meissner/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Schriftgrösse Aa Aa

Der FC Sevilla steht im Finale der Europa League. Mit 2:1 bezwingt der dreimalige Europa League Sieger in Köln Manchester United.

Bruno Fernandes bringt Manu in der 9. Minute per Elfmeter in Führung. Suso gelingt in der 26. Spielminute der Ausgleich. De Jong trifft zum 2:1 in der 78 Minute für die Spanier. Sevilla trifft im Finale nun auf den Gewinner der Partie Inter Mailand gegen Schachtar Donezk in Düsseldorf.

Für United war es nach dem Scheitern im englischen FA Cup und im Ligapokal bereits das dritte Halbfinal-Aus der Saison. Beide Mannschaften gönnten sich vor den Augen von 2014er Weltmeister Lukas Podolski, der sich im Stadion mit dem Pokal fotografieren ließ, keine Pausen.

Sevilla konnte sich bei seinem starken Schlussmann bedanken, dass United zu Beginn des zweiten Durchgangs nicht davonzog.

Wie man vor dem Tor effizient spielt, zeigte der dreimalige Europa-League- und zweimalige UEFA-Cup-Sieger in der Schlussphase. Jesús Navas flankte von rechts ins Zentrum und de Jong traf quasi aus dem Nichts zum Sieg.