Eilmeldung
euronews_icons_loading
London: Die Englische Nationaloper (ENO) ist coronabedingt im Open-Air-Modus

"Welcome to ENO Drive & Live" - so wurden Opernfreunde in London nach sechs Monaten coronabedingter Pause auf einem Parkplatz begrüßt.

Dort gab "The English National Opera" "La Bohème" von Puccini. Das Ensemble der Englischen Nationaloper blickt auf 90 Jahre Geschichte zurück, aber eine Auszeit wie die durch die Pandemie gab es noch nie. Dementsprechend erleichtert waren die Künstlerinnen und Künstler, endlich wieder vor Publikum an die Arbeit gehen zu können.

Sonst spielt das Ensemble vor ausverkauften Rängen, diesmal vor Pkw. Die Insassen konnten "La Bohème" über eine Ukw-Frequenz live im Autoradio verfolgen. Die Aufführungen dort sind noch bis 27. September geplant.

Der reguläre Betrieb im Londoner Coliseum soll Anfang November wieder über die Bühne gehen. Wenn Corona-Beschränkungen nicht dazwischen kommen.