Eilmeldung
This content is not available in your region

15-jähriger "Influencer Gottes" selig gesprochen

euronews_icons_loading
15-jähriger "Influencer Gottes" selig gesprochen
Copyright  Gregorio Borgia/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Am 12. Oktober 2006 starb in Monza der fünfzehnjährige Carlo Acutis, der auf die Frage nach seinen Zukunftsplänen geantwortet hatte: Immer mit Jesus vereint sein – das ist mein Lebensplan.

Acutis wurde jetzt seliggesprochen – als „Influencer Gottes“ wie ihn die italienische Presse nennt, der erste Millennial im Kreise der Seligen. Mit zehn Jahren baute er Websites für Pfarreien und warb im Internet für seinen Glauben. Sein Vermächtnis ist ein Online-Verzeichnis christlicher Wunder.

Die jungen Leute sind der pastoralen Kirche überdrüssig, sie ist trotz großer Anstrengungen nicht auf der Höhe der Zeit, aber der Herr greift in die Geschichte und die menschlichen Angelegenheiten ein und bietet uns solche Leuchttürme wie ihn an.
Pater Enzo Fortunato
Pressesprecher des Heiligen Konvents von Assisi

Sein Leichnam wurde exhumiert und "mit Kunst und Liebe wieder zusammengefügt", so der Erzbischof von Assisi. Jetzt ist er öffentlich aufgebahrt.

Keine Seligsprechung ohne Wunder

Aber tiefer Glauben allein reicht nicht zur Seligsprechung, es braucht ein Wunder: Papst Franziskus billigte ihm eines zu, die Heilung eines Jungen in Brasilien. Aber nicht übers Internet, allein durch die Kraft des Glaubens.