Sie betet für Trump - und das immer wilder: TV-Predigerin Paula White (54)

Paula White, Trumps Predigerin (ARCHIV)
Paula White, Trumps Predigerin (ARCHIV) Copyright John Amis/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Copyright John Amis/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Von Euronews mit AP
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Nach der Wahl legt sich die persönliche Predigerin von Donald Trump richtig ins Zeug, um das Ruder herumzureißen.

WERBUNG

Im Internet machen sich viele über ihren Auftritt lustig: Nach dem Wahlabend hat die persönliche Predigerin von US-Präsident Donald Trump in ihrem TV-Auftritt besonders leidenschaftlich - ja, geradezu besessen - für den Wahlsieg des Amtsinhabers gebetet. (Siehe Videos weiter unten.)

Ihre Messe wird LIVE auf ihrer Facebook-Seite übertragen.

Paula White-Cain spricht vom "hohen dämonischen Level" und "von dämonischen Netzwerken", die derzeit agierten und die es im Namen von Jesus außer Gefecht zu setzen gelte. In diesem letzten Moment versuchten einige, den Willen Gottes zu untergraben. "Ich höre den Sound des Sieges", ruft sie.

Mit dem "Willen Gottes" ist offenbar der Wahlsieg von Donald Trump gemeint. Bei der Amtseinführung von Donald Trump hatte Paula White eine lithurgische Ansprache gehalten. Seitdem hat sie der Präsident immer wieder ins Weiße Haus eingeladen.

Und im Wahlkampf hat die Predigerin Trump nach Kräften unterstützt.

Alex Brandon/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.
Paula White im Garten des White HouseAlex Brandon/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved.

Paula White-Cain spricht Donald Trump aus dem Herzen: sie meint, sein Erfolg sei gottgegeben und von Gott gewollt. Deshalb legt sie sich bei ihren Gebeten auch sehr ins Zeug.

Die Predigerin gehört zu den Evangelikalen Christen, die zur protestantischen Kirche gerechnet werden. Sie sind besonders bibeltreu.

Mit der Vermarktung von Gospel-Auftritten hat sie Millionen Dollar verdient. Der christliche Rapper Shai Linne  kritisiert Paula White deshalb im Song "Fal$e Teacher$".

Einige haben die Worte der Predigerin mit Rockmusik unterlegt.

Schließlich sagt sie "STRIKE AND STRIKE AND STRIKE".

Auf Facebook werden die Gottesdienste der Fernsehpredigerin LIVE gestreamt.

Im Internet machen die Memes von der Fernsehpredigt die Runde - und werden weltweit geteilt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Sieg oder Betrug? Trump und Biden am Wahlabend

Im Originalton: Hat Trump sich wirklich schon zum Sieger erklärt?

Entfremdet vom britischen Königshaus? Prinz Harry ist offiziell "US resident"