Eilmeldung
This content is not available in your region

Lütfi Elvan (58) neuer Finanzminister in der Türkei: Lira erholt sich

euronews_icons_loading
Lütfli Elvan
Lütfli Elvan   -   Copyright  AP/Turkish Presidency
Schriftgrösse Aa Aa

Nach mehr als 24 Stunden hat der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan den Rücktritt seines Schwiegersohns als Finanzminister doch angenommen. Ersetzt wird Berat Albayrak (42) - der seit 2018 Finanzminister war und mit Erdogans Tochter verheiratet ist - durch den vorherigen Verkehrsminister und altgedienten AKP-Politiker Lütfi Elvan.

Der 58-jährige Elvan hat Bergbau und Wirtschaftswissenschaften - u.a. in den USA - studiert und war auch stellvertretender Ministerpräsident.

Mit der türkischen Lira ging es nach dem Absturz in der vergangenen Woche wieder bergauf. Im Laufe dieses Jahres hatte die Währung aber etwa ein Drittel ihres Wertes eingebüßt.

Seinen Rücktritt hatte Berat Albayrak auf Instagram mit gesundheitlichen Problemen begründet. Der Schritt erfolgte allerdings kurz nach der Entlassung des Chefs der türkischen Zentralbank - und nach einem weiteren dramatischen Absturz der türkischen Lira.

Welche gesundheitlichen Probleme er hat, erklärte Erdogans Schwiegersohn nicht. Mit seiner Frau Esra, einer Soziologin, hat Albayrak vier Kinder.

Lefteris Pitarakis/Copyright 2017 The Associated Press. All rights reserved.
Ein Bild aus glücklicheren Tagen: Erdogan mit Albayrak 2017Lefteris Pitarakis/Copyright 2017 The Associated Press. All rights reserved.

Die türkische Notenbank will sich unter ihrer neuen Führung gegen den Verfall der türkischen Lira stemmen. "Notwendige geldpolitische Entscheidungen werden unternommen", teilte der neue Notenbankgouverneur Naci Agbal in einer am frühen Montagmorgen in Ankara mit. Die Notenbank werde alle politischen Instrumente entschlossen einsetzen, um das Ziel der Preisstabilität zu erreichen, versicherte der Währungshüter kurz nach seiner Amtsübernahme.

In der Nacht zu Samstag hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan ohne Begründung Zentralbank-Chef Murat Uysal entlassen.

Mitten in der Coronakrise schwindet der Zuspruch für Erdogans Regierungspartei AKP.