Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Wenn schon kein Weihnachtsmarkt, dann "Glühwein to go!"

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Glühwein to Go! am Breitscheidplatz
Glühwein to Go! am Breitscheidplatz   -   Copyright  AP
Schriftgrösse Aa Aa

Wegen des Teil-Lockdowns müssen die Berliner in diesem Jahr auf traditionelle Weihnachtsmärkte verzichten. Einen Hoffnungsschimmer gibt es dennoch in der dunklen Winternacht: Glühwein to go.

An mehreren Standorten in der Stadt, hier etwa auf dem Breitscheidplatz am Fuß der Gedächtniskirche, dürfen Budenbetreiber Weihnachtliches feilbieten. Neben Bratwurst und gebrannten Mandeln auch Glühwein.

AP
An der GedächtniskircheAP

Den darf man aber nicht am Stand trinken, sondern muss ihn mitnehmen. "to go" halt.

Ähnliches versuchen auch Gastronomiebetreiber, die derzeit geschlossen bleiben müssen - und schenken vor der Restauranttür Glühwein aus. Das Café Liebling im Prenzlauer Berg.

"Weihnachtsmarkt geht halt nicht, da sucht man nach Alternativen", sagt eine Kundin. "Das ist irgendwie ganz nett. Und man unterstützt noch mal ein bisschen die Gastronomie mit Kleinigkeiten."

Ein weiterer Kunde lobt die Initiative. "Total schön, dass sich die Restaurants sich auf diese Art und Weise ein bisschen Überbrückungsgeld selber schaffen und der Bevölkerung ein bischen weihnachtliche Atmosphäre dadurch erhalten bleibt."

Deswegen gibts an diesem Stand nicht nur Glühwein, sondern auch Weihnachtsgebäck. Zwar hat deutsche Regierung großzügige Corona-Hilfen angeboten, um die während des Lockdowns entgangenen Einnahmen auszugleichen, aber viele Geschäftsinhaber stehen dennoch vor schwierigen Zeiten.