EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Hotspot St. Moritz, Mutation in Garmisch - Euronews am Abend am 18.01.

Corona-Hotspot St. Moritz in der Schweiz
Corona-Hotspot St. Moritz in der Schweiz Copyright Giancarlo Cattaneo/AP
Copyright Giancarlo Cattaneo/AP
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

In der Schweiz und in Deutschland gibt es Sorgen wegen der Virus-Mutationen. Alexaj Nawalny ist in Moskau zu 30 Tagen Haft verurteilt worden. Das und mehr in Euronews am Abend.

WERBUNG

🙂 Guten Abend! Sind Sie gut in die neue Woche gestartet? Wir hoffen es.

🇨🇭 In der Schweiz gilt seit diesem Montag der Lockdown. In Deutschland soll am Dienstag eine Verlängerung beschlossen werden. Ein neuer Corona-Hotspot ist St. Moritz in der Schweiz - dort grassiert eine Variante. 

😷 In Bayern sind FFP2-Masken seit heute Pflicht. Ist Söder mit dieser Initiative Vorreiter

🙁 So schlimm ist die Corona-Lage in Portugal: es gibt keine Intensivbetten mehr. 

🦠 Wie gefährlich ist die Mutation, die in der Klinik in Garmisch entdeckt wurde?

🔴 Der Kreml-Kritiker Alexej Nawalny bleibt in Haft. Doch er ruft auch zu Protesten auf. 

✈️ Unsere Kollegin Galina Polonskaya war mit an Bord des Flugs von Nawalny nach Moskau. Eine ziemlich surreale Situation

😮 In Tunesien sind allein am Sonntag mehr als 600 Protestierende festgenommen worden

🇺🇸 Am Mittwoch wird Joe Biden in sein Amt als US-Präsident eingeführt. Es gibt riesige Sorgen um die Sicherheit der Zeremonie.

🧡💙💜 Ihnen alles Gute - bis morgen!

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Lockdown-Fanatiker" vs "Corona-Leugner"? Es tobt der Streit um Streeck und Co im Internet

Hausangestellte versklavt: Gefängnis für vier der reichsten Briten

Unwetter im Wallis: Zermatt von der Außenwelt abgeschnitten