Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Liebe ist stärker als Angst": Solidaritätsproteste in Russland

euronews_icons_loading
Licht und Liebe sind stärker als Angst: Die Botschaft des Protests
Licht und Liebe sind stärker als Angst: Die Botschaft des Protests   -   Copyright  Pavel Golovkin/ Associated Press
Schriftgrösse Aa Aa

In Russland haben Menschen am Valentinstag mit Lichtern und Herzen ihre Solidarität mit dem inhaftierten Kremlgegner Alexej Nawalny zum Ausdruck gebracht. Sie versammelten sich in Moskau und anderen Städten, schwenkten Handykameras und spazierten in kleinen Gruppen durch die Straßen. "Liebe ist stärker als Angst", lautete das Motto dieses friedlichen Protests, den die OrganisatorInnen nach Tausenden Festnahmen bei den Massenkundgebungen der vergangenen Wochen bewusst dezentral geplant hatten.

Menschenkette für Julia Nawalny

In Moskau und St. Petersburg bildeten mehrere Hundert Frauen zudem eine Menschenkette, um ihre Solidarität mit Nawalnys Frau Julia auszudrücken, die laut Berichten nach der Verhaftung ihres Mannes wieder in Deutschland ist. Ihre Solidarität galt zudem anderen Russinnen, die unter den Konsequenzen der Proteste der vergangenen Wochen leiden.

"Kette der Solidarität in Moskau": Tweet der Organisation "White Counter"

Nawalny selbst sendete seiner Frau auf Instagram einen Valentinstagsgruß. "Ich liebe dich", stand dort unter einem Bild, das die beiden gemeinsam zeigt. Julia Nawalnaja reagierte prompt und postete ein Foto, auf dem sie und Alexej mit einigem Abstand voneinander auf einer Bank sitzen und die Hände nacheinander ausstrecken. "Ich bin nicht traurig, ich weiß, dass alles gut werden wird", schrieb sie dazu.