Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Schock über 4 Tote in Kanada: Gezielt muslimische Familie überfahren

Von Euronews mit AFP, AP
euronews_icons_loading
Viele sind schockiert in London bei Toronto in Kanada
Viele sind schockiert in London bei Toronto in Kanada   -   Copyright  Brett Gundlock/BRETT GUNDLOCK
Schriftgrösse Aa Aa

Der Schock im ganzen Land ist groß. In der Nähe von Toronto in Kanada hat ein 20-Jähriger mit seinem Pick-up offenbar gezielt eine muslimische Familie überfahren. Vier Personen wurden getötet - die Toten sind zwei Frauen, ein Mann und eine 15-Jährige. nur ein neunjähriger Junge überlebte schwer verletzt. Die Opfer seien drei Generationen einer Familie, die einen Abendspaziergang machte, sagte der Bürgermeister der kanadischen Stadt London, Ed Holder.

Stephen Williams, der Polizeichef von London bei Toronto, erklärte: "Wir glauben, die Opfer dieses schrecklichen Geschehen wurden wegen ihres muslimischen Glaubens angegriffen."

Der kanadische Regierungschef Justin Trudeau zeigte sich entsetzt. Er schrieb auf Twitter, er denke auch an den Jungen und hoffe, dass es ihm bald besser gehen werde.

Der mutmaßliche Angreifer in Kampfmontur wurde 7 Kilometer entfernt festgenommen.

Der Vorsitzende des Rates der muslimischen Kanadier (CNMC), Mustafa Farooq, sprach von einer schrecklichen, durch Hass ausgelösten Attacke. "Dies ist ein Terrrorakt auf kanadischem Boden, und er sollte als solcher behandelt werden", sagte Farooq weiter.

Brett Gundlock/BRETT GUNDLOCK
Viele sind schockiert in London bei Toronto in KanadaBrett Gundlock/BRETT GUNDLOCK

Laut kanadischen Medien handelt es sich bei den Opfern um eine Familie mit pakistanischem Hintergrund. Viele Menschen kamen zum Ort des Geschehens, um Blumen niederzulegen.